Vertrauen:
von: Mariposa22.02.2005, 22:59
Beitrag melden
Beitrag zitieren
Aktivität:
Profil anzeigen Beiträge suchen
Hallo ihr Worldtraveller! (jaja, ich träum auch schon wieder)

Ich hätte da mal einige Fragen bzgl. eines bez. Praktikums in San Francisco/ Napa Valley für 18 Monate. Es ist noch nichts entschieden und ich werde erst noch einige Hürden überwältigen müssen, doch ich möchte mich schonmal vorzeitig informieren, über das Leben in San Francisco/ Umgebung, ob es schwer ist nach 2 Wochen Unterkunft (wird gegeben) eine Wohnung zu finden, wie es mit der social security number ist, dem Bankkonto usw.
Ich würde mich so sehr über Antworten freuen, bzw. vielleicht Leute fragen, die ein Praktikum in den USA schonmal gemacht haben und mir einige Dinge erläutern könnten bzw. Erfahrungsaustausch. Ich wäre über eine Orga, die mir mit dem Visum helfen würde (jaja, das ist auch wieder eine Frage, wie läuft das eigentlich dann ab mit dem Visum?)
Was mich auch sehr interessiert sind die ganzen Geschichten mit dem Auto. Hier habe ich gelesen, das SF ein super Straßennetz hat und es eigentlich nicht nötig ist, sich ein Auto anzuschaffen.
Und die Versicherung??? Da habe ich leider keinen blassen Schimmer, wie ich das alles anstellen kann.
Über Antworten und Anregungen wäre ich unheimlich dankbar.
LG von Mariposa (find den Namen nur so schön)
Bitte längere Post über email. Merci and Thank ya!
von: Ralf (Gast)23.02.2005, 21:39
Beitrag melden
Beitrag zitieren
Hi Schmetterling,

ich kann Dir nur ein paar wenige Infos geben:
Du benötigst wahrscheinlich ein J1-Visum.
Siehe auch hier:
http://www.career-contact.de/laenderinfos/usa/uebersicht.php
http://www.usembassy.de
In dieser Hinsicht (Visum) würde ich nichts dem Zufall überlassen -
fachkompetente Stellen befragen!
Zum Auto in der "City": S.F. hat ein sehr gutes öffentliches Transportsystem, die sog. "Muni", daneben gibt's noch BART, einen
modernen, sehr effizienten "people-mover".
http://www.sfmuni.com
Für den Alltagsgebrauch ist das Auto bestimmt nicht für die City
geeignet, zumal Du wahrscheinlich immer Parkprobleme haben wirst,
bzw. entsprechend teuer bezahlen mußt.
Bei den restlichen, vielen Fragen kann Dir viell. der Mario helfen,
der hier im Forum offenbar das meiste Wissen hat.
Auch wenn's nicht viel war; hoffe etwas geholfen zu haben.
Schöne Grüße.
Vertrauen:
von: Mariposa24.02.2005, 11:37
Beitrag melden
Beitrag zitieren
Aktivität:
Profil anzeigen Beiträge suchen
@Ralf: Vielen Vielen Dank! Natürlich hast Du mir geholfen! Ich bin für jedes posting dankbar. Will mich halt genau erkundigen, was da auf mich zukommt.

Wer noch etwas weiß oder einfach mir allgemein einige Dinge, die bei einem USA Aufenthalt (v.a. in Kalifornien, SF) zu beachten sind, mir geben kann - nur her damit, kann wirklich alles gebrauchen, was mit dem Thema zu tun hat.

An der Stelle nochmal tausend Dank für Antworten und Anregungen

LG aus dem kalten Winter (eigentlich bin ich ja ein Sommertier)
Mariposa
von: Ralf (Gast)24.02.2005, 13:30
Beitrag melden
Beitrag zitieren
Hallo Mariposa,

unter diesem Link findest Du ausführliche Info's zum Thema
Autozulassung,etc:
http://www.dmv.ca.gov/vr/vr.htm

Viele allgemeine Infos unter:
http://www.sfgov.com

Schöne Grüße.
von: Ralf (Gast)24.02.2005, 13:36
Beitrag melden
Beitrag zitieren
Korrektur:
Hier der richtige Link:
http://www.sfgov.org
von: Mario (Gast)24.02.2005, 23:15
Beitrag melden
Beitrag zitieren
Also Ralf hat dich erstmal mit allen guten Links versorgt.
Wenn im Napa Valley anfängst brauchst du garantiert ein Auto. Denn in Valley fährt weder die BART noch Caltrain.
Aber bei deiner Aufenthaltsdauer wirst du über kurz oder lang sowieso nicht um ein Auto herumkommen. Denn ab 12 bzw 1 Uhr Nachts fährt dort kein öffentliches Verkehrsmittel mehr. Wenn du einen guten Versicherungsagenten hast, dann kümmert der sich komplett um die Anmeldung. Du musst nur bei der Versicherungshöhe aufpassen. Denn die meisten Angebote decken einen materiellen Schaden (also Blechschaden) bis 25.000 Dollar ab. Und du kannst dir sicher vorstellen, welcher Schaden bei einem Unfall mit einen Benz oder BMW entstehen könnte.
Ich weiß nicht in welche Richtung du dein Praktikum machen möchtest, aber ich würde dir raten was in Oakland oder noch besser in Berkeley zu suchen. Denn die Tourihochburgen sind weit entfernt, d.h. dein Lebensunterhalt ist vergleichsweise billig. Außerdem laufen in Berkeley genügend europäeische Studenten rum, so das du kennenlernmäßig zumindest erstmal Fuß fässt. Und wenn du Lust hast SFO einen Besuch abzustatten, setzt du dich einfach in die BART und bist in einer halben Stunde in SFO.
Was allerdings schwierig wird, ist das mit der Wohnungssuche. Ich kenne jemanden der hat lange gesucht und ist dann in der 33. Straße in Oakland (das ist Mitten im Schwarzenviertel) gelandet.
Ein Bankkonto kann du mit ein paar Dollar und deinen Reisepass in der Hand problemlos eröffnen.
Vertrauen:
von: Mariposa26.02.2005, 12:08
Beitrag melden
Beitrag zitieren
Aktivität:
Profil anzeigen Beiträge suchen
Danke Danke Danke!
Zur Info: Ich würde ein Hotelpraktikum machen (entweder die Ecke Nob Hill/ Chinatown - also zimlich mittendrin oder wie gesagt im Napa Valley). Die ersten zwei Wochen hat man durch das Hotel noch Unterkunft. Doch dann müsste man sich etwas suchen, wo meine Orga natürlich mir helfen würde. Doch sich schon vorher informieren ist ja wichtig, damit man nicht aus allen Wolken fällt.
Berkley ist ja eher außerhalb von SF, doch wie ich sehe fahren die BARTs und die MUNIs ziemlich oft, also nicht das größte Problem, jeden Tag hin und herzupendeln (für die erste Zeit, wenn man sich gut eingewöhnt hat, kann man ja über ein Auto nachdenken und in der Zwischenzeit schonmal sich informieren). Berkley wäre halt anhand der Universität und den anderen Möglichkeiten wirklich klasse zum Leben/ Wohnen.

Für die Infos bin ich echt einfach nur dankbar. Jetzt habe ich einen besseren Einblick in die ganze Geschichte.
Falls jemand da draußen noch etwas hat, was er mir mitteilen möchte, nur her damit
Liebe Grüße und if you are goin' to San Francisco, be sure to wear some flowers in your hair!!!
LG Mariposa
Vertrauen:
von: Mariposa05.03.2005, 16:14
Beitrag melden
Beitrag zitieren
Aktivität:
Profil anzeigen Beiträge suchen
und nochmal eine Frage oder eine Anregung...
Kennt sich jemand vielleicht mit der Handynutzung in den USA aus? Ist es gescheiter sich hier in Deutschland ein sogenanntes Tribandhandy anzulegen oder in den USA dort ein Handy zu holen? Ich möchte gerne eins haben, wo ich auch mal nach Deutschland telefonieren könnte (nicht oft, das meiste wird eh per email gemacht) oder sms schicken könnte.
Auch fände ich es vor allem wichtig, in Californien selber erreichbar zu sein, egal ob mich jemand von Deutschland aus anruft oder von Californien. Hab nämlich einige Bekannte dort und falls etwas spontan organisiert wird, würde ich schon gerne erreichbar sein.

Vielen Dank im Voraus für die Anregungen und Infos!!! Man muss sich ja gut vorbereiten

LG
Mariposa
Vertrauen:
von: Mario06.03.2005, 23:02
Beitrag melden
Beitrag zitieren
Aktivität:
Profil anzeigen Beiträge suchen
Also in Kalifornien gibt es eigentlich nur zwei große Handyanbieter. Das ist zum einen www.cingularwireless.com und www.t-mobile.com . Wenn du nur 18 Monate dort verweilst würde ich dir eine Prepaidkarte von t-mobile empfehlen. Denn da hast du die Kosten besser unter Kontrolle.
Doch das mit den Deutschlandtelefonaten würde ich anders lösen. In den meisten Liquorstores bekommst du für 5 oder 10 Dollar Callingcards. Da musst du dann einen Code freirubbeln und mit den kannst du dann recht billig nach Europa telefonieren. Das Problem ist nur die Verbindung. Die ist nämlich bei den Callingscards absolut miserabel. Das hört sich an, als ob du über Honduras, Jamaika und Island nach Europa verbunden wirst.
Wenn du also mit Leuten in Europa telefonieren möchtest, die dir später nicht jeden (Euro)Cent vorrechnen, dann lass die einfach auf eine Festnetznummer in Amerika anrufen. Da ist die Verbindung verdammt gut und die 10 Minuten kosten bei der Telekom gegen einen Euro. Wenn sie dann noch eine Prepaidvorwahl wie die 01071 nutzen, sinken die Kosten nochmal bis auf 5 Cent die Minute.
von: Jenny (Gast)02.02.2006, 13:23
Beitrag melden
Beitrag zitieren
Hallo!!
Ich plane ab September 2006 mein Auslandspraktikum in California, am liebsten in Oakland.
Gibt es irgendwo ein Firmenverzeichnis aller Firmen aus sämtlichen Branchen? Ich studiere International Management and Business und muss/möchte ein halbes Jahr ins englischsprachige Ausland. Ich möchte mich gerne bei allen Firmen in der Gegend bewerben, aber woher bekommt man die Andressen? Gäbe es einen bessern Tipp bezügl. der Ortswahl?
Außerdem brauchen wir noch einen Tipp: Wohnung zu zweit billiger als alleine?
Liebe Grüße & thanks in advance, Jenny
Vertrauen:
von: Mariposa02.02.2006, 15:03
Beitrag melden
Beitrag zitieren
Aktivität:
Profil anzeigen Beiträge suchen
Hey du!
Finde ich ja toll, was du vorhast. Bei mir wird es jetzt doch noch etwas hinterverschoben, habe jetzt erst nochmal ein Touristikstudium vor, bevor ich mich wieder ins Ausland wage diesmal wird es natürlich die USA werden, ganz klar...
Freue mich sehr für dich und wünsche dir alles Gute!
Ich habe mich schon vor einiger Zeit über verschiedene Dinge erkundigt, da ich schon länger vorhatte, in die USA zu geben und gebe dir einfach mal einige Infos:

Guck mal auf www.craiglist.org - da gibt es verschiedene Wohnungsangebote. Ich würde schon eher vorschlagen, zu zweit eine Wohngemeinschaft aufzumachen, das ist schon billiger. Ich bin mir nicht sicher, wie es in Oakland aussieht mit den Preisen, doch SF ist das schon effektiver vor allem auch für die 6 Monate.

Firmenverzeichnisse für Business/ International Management kannst du vielleicht unter den jeweiligen Organisationen, die Praktika anbieten, finden.
oder mal folgende Seiten durchwühlen:
www.interexchange.com
www.interconnections.de (die haben auch tolle Bücher zur Auswahl, auch Praktika in den USA)
www.gowestinternship.com (eine Orga zuständig für Californien, sesshaft in Sacramento, mit der hatte ich auch schon länger Kontakt)
www.praktika.de/ www.praktikum-usa.org
www.inwent.de

Auch hat das BIZ (Berufsinformationszentrum) in deiner Stadt bestimmt einige nützliche Infos für dich. Guck auch mal nach einer Zeitung: Itchy Feet (Magazin für Bildung und Karriere im Ausland) - super informative Zeitung mit Adressen...

Ich weiß, es ist nicht direkt das, was du gesucht hast, doch ich hoffe, es wird der ein oder andere Tipp dabei sein.

Falls du noch Fragen und Anregungen hast...bin zur Stelle
Bis denne...
Mariposa
von: Jenny (Gast)02.02.2006, 15:29
Beitrag melden
Beitrag zitieren
danke für die prompte antwort. deine mühe ist wirklich nett. die genannten links konnten mir leider nicht weiterhelfen, da die meisten organisationen geld dafür haben wollen, dass sie einem den platz besorgen, der dann auch noch unbezhalt ist. deshalb würde ich dir auch raten, lieber deinen eigenen weg zu gehen. das ist auf jeden fall möglich.
ganz libe grüße, jenny
ps: ich freue mich auf weitere antworten!!
von: Jenny (Gast)02.02.2006, 15:35
Beitrag melden
Beitrag zitieren
danke für die prompte antwort. deine mühe ist wirklich nett. die genannten links konnten mir leider nicht weiterhelfen, da die meisten organisationen geld dafür haben wollen, dass sie einem den platz besorgen, der dann auch noch unbezhalt ist. deshalb würde ich dir auch raten, lieber deinen eigenen weg zu gehen. das ist auf jeden fall möglich.
ganz libe grüße, jenny
ps: ich freue mich auf weitere antworten!!
pps: ich kann auch was empfehlen: zeitchrift karriere im abo, die hilft echt weiter
Vertrauen:
von: Ari02.02.2006, 17:09
Beitrag melden
Beitrag zitieren
Aktivität:
Profil anzeigen Beiträge suchen
soweit ich weiß, bekommt man ein parktikums visum (J1) nur über eine organisation - aber die parktikas sind dann auch bezahlt.
von: Gast (Gast)02.02.2006, 20:53
Beitrag melden
Beitrag zitieren
Zitat:
Ari postete
soweit ich weiß, bekommt man ein parktikums visum (J1) nur über eine organisation - aber die parktikas sind dann auch bezahlt.
Nein, das Formular DS2019 bekommt man nur über eine Organisation, und man muss mehrere Hundert Euro dafür bezahlen, je nach Länge des Praktikums. Kein DS2019, kein Visum! Das Praktikum muss man in der Regel selber suchen.

Einige Orgas bieten zusätzlich an, einen Praktikumsplatz zu vermitteln. Das kostet eine Menge (zwischen 700 und 1000 Euro, Visumsgebühren kommen noch extra dazu!). Und viele dieser vermittelten Praktika sind wirklich unentgeltlich. Man kann aber natürlich selber suchen. Das mag schwierig sein und lange dauern, ist aber günstiger und man weiss eher, ob die Stelle auch zu einem passt.
Vertrauen:
von: Ari03.02.2006, 16:23
Beitrag melden
Beitrag zitieren
Aktivität:
Profil anzeigen Beiträge suchen
Irgendwas war halt mit ner Orga

Jetzt hier eine Antwort hinzufügen

Beliebigen Namen auswählen
Hier klicken, wenn Sie bereits registriert sind.
:-) :-( ;-? ;-) :rolleyes: :-| >:-( :-D :-\ :oah: :grummel: :teufel: :idee: :nerven: :wahnsinnig: :verwundert: :pfeil: :frage: :ausruf: :cool: :weinen: :kreisch: :kuss: :rot: :augenrollen: :teuflisch: :gaehn: :lol: :verliebt: :zwinker: :zwinkern: :klatschen: :krank:
Sicherheitscode:

Geben Sie den Code exakt so ein, wie Sie ihn sehen. Code enthält nur Zahlen.
Hinweise:
Sie können Ihre Beiträge in der Regel sowohl als Gast als auch als angemeldeter Nutzer verfassen. Als Gast sind jedoch die Funktionen und der Komfort begrenzt. Wir empfehlen daher unbedingt das Anlegen und die Verwendung eines Logins. Verlinkungen und Bilder: Geben Sie die URLs direkt und ohne weitere Tags in den Text ein. Verwenden Sie am besten die Form http://www.domain.de/datei.htm. URLs auf Bilder oder Websites werden bei der Veröffentlichung im Forum automatisch in klickbare Hyperlinks oder Bilder umgewandelt, sofern der Nutzer über ein Vertrauen von mindestens 50 Punkten verfügt. Bei allen anderen Nutzern wird automatisch die URL angezeigt.


Login:



Suche



Moderator

London-Fan seit Anfang der 70er.

Nutzer des Themas

Mariposa (12)
Ari (397)
Mario (6)
ChristineV (684)
HuHu (130)
eagleview (146)
Christine (908)
Christiane (4)
Uwe L. (3)
Spiderman (3)

Interessante Beiträge:

Was bietet Ihnen Citysam?

Für Ihre bevorstehende Reise bieten wir Ihnen ausführliche Beschreibungen zu den Sehenswürdigkeiten und nützliche Tipps zu Ihrem Reiseziel. Aktuell sind Reiseführer für 30 Reiseziele kostenlos verfügbar. Zu Ihrer Hotelbuchung erhalten Sie außerdem einen PDF-Reiseführer gratis dazu. Schauen Sie auf unsere empfohlenen Hotels in Köln, Winterberg, Hannover, Stuttgart, München und anderen Städten der Welt.

Hotels bei Citysam - Ihre Vorteile

Alle Hotels sind direkt online buchbar, ohne Reservierungsgebühren und kostenfrei stornierbar. Anhand von sechs Millionen Hotelbewertungen und einer Million Hotelfotos finden Sie schnell das passende Hotel.

Empfehlungen zu Reisezielen weltweit

Machen Sie sich ein Bild von den weltweit beliebtesten Städten wie unter anderem New York oder Berlin anhand hochwertiger New York Fotos sowie Fotos von Berlin.

Wie Sie Citysam benutzen

Werfen Sie einen Blick auf die Landkarten zu verschiedenen Reisezielen weltweit und verschaffen Sie sich so einen Überblick zu der Lage der Hotels und nahen Sehenswürdigkeiten. Fragen und Tipps tauschen Sie mit der Citysam-Community im Forum aus.

Praktikum California - Citysam - Forum Citysam
Hotels Flug + Hotel Flüge Reiseführer Fotos Stadtpläne Forum Hotelbewertungen MeinCitysam

Inhaltliche Übersicht von Citysam - Das große Portal für Hotels, Reiseführer, Reisen und vieles mehr

Zurück zur Startseite

Hotels :

100.000 Hotels und Reisen im Preisvergleich einschließlich Hotel Suche per Landkarte weltweit.

Auswertung von über 6 Millionen Hotelbewertungen mit zeitlichem Verlauf

Günstige Lastminute-Reisen bestehend aus Flug+Hotel einschließlich Lastminute Reisen

Flüge einschließlich Charterflüge und Billigflüge

Mietwagen von verschiedenen Anbietern

30 Reiseführer weltweit

Großer weltweiter Stadtplan mit Luftbild Sehenswürdigkeiten und Hotels

Galerie mit allen Fotos aus dem Reiseführer

Forum für Ihre Fragen und Tipps vom Experten

MeinCitysam :

Ihr persönlicher Bereich zur Einsicht von Reservierungen, Mails, Downloads und Einstellungen.

 


Reise-Forum Copyright © 1999-2018 time2cross AG Berlin Hotels & Hotel-Reisen. Alle Rechte vorbehalten.